Trotz Pandemie Unterschriften sammeln –
ein demokratiepolitischer Skandal!

Um bei den Wahlen zur Österreichischen HochschülerInnenschaft antreten zu können, muss man seit jeher Unterstützungserklärungen sammeln. Ein Umstand, der im Normalfall kein Problem für eine ernsthafte ÖH-Fraktion ist.

Jedoch leben wir in einer Pandemie. Die Unis sind leer und die Studierenden zu Hause. Das stellt sogar die größeren Fraktionen vor ein Problem. Für eine kleine Fraktion wie den KSV-KJÖ ist es eine Mauer.

Leider haben Bundesregierung und ÖH ihren demokratischen Anspruch nicht erfüllt. Trotz Pandemie und Uni-Lockdowns wurden nur minimale Erleichterungen beschlossen. Diese bringen leider nur den größeren Fraktionen etwas. Für uns bleibt nur noch, Unterschriften sammeln zu gehen und damit uns und andere einem gesundheitlichen Risiko auszusetzen – und zeitgleich auf möglichst viele Handysignatur-Unterschriften zu hoffen.

Du findest uns cool? Du möchtest, dass wir kandidieren dürfen und weiterhin in der ÖH sind? Aber du willst jemand anderes wählen? Kein Problem!

Eine Unterstützungserklärung ist keine Stimmabgabe. Es ist sogar üblich bei mehreren Fraktionen zu unterschreiben, denn man darf eine solche Unterstützungserklärung bei so vielen Fraktionen abgeben wie man möchte – und bei der ÖH-Wahl im Mai ist man dann natürlich auch nicht daran gebunden.

So haben bei den letzten Wahlen auch unsere Mitglieder und MandatarInnen immer auch bei allen anderen Fraktionen (ausgenommen RFS) unterschrieben, wenn es möglich war.

Aber auch wenn wir dann auch unsere Unterstützungserklärung anderen Fraktionen gegeben haben – bei der Wahl haben wir dann natürlich den KSV-KJÖ gewählt 😉

Alle Bedenken aus der Welt geschafft? Super! Dann erklären wir dir, wie du für uns unterschreiben und uns unterstützen kannst:

Option 1: Sammelliste

Lade hier die Unterschriften-Sammelliste für deine Universität herunter (du findest sie rechts im weißen Feld). Dann kannst du sie ausdrucken und im Freundeskreis sowie bei deinen Kolleginnen und Kollegen sammeln. Die Liste muss am Ende nicht voll sein. 🙂

Ausfüllhinweis: Der Name und die Martrikelnummer müssen bitte immer leserlich ausgefüllt sein. Das Feld „Bestätigung gemäß § 47 HSG 2014“ bitte NICHT ausfüllen.

Schreib uns dann einfach bis zum 28.03. eine Mail an ksv@comunista.at mit deiner Telefonnummer und wir kommen sie bei dir zu Hause abholen. 🙂

Klick einfach auf deine Uni und du kommst zum Unterschriftenformular.

Option 2: Einzelunterschrift ohne Handysignatur

Lade weiter unten die Unterstützungserklärung für deine Universität herunter (du findest sie im weißen Feld unten). Dann kannst du sie ausdrucken, ausfüllen und unterschreiben.

Hinweis: Den Punkt „Bestätigung gemäß § 47 HSG 2014“ bitte NICHT ausfüllen.

Schreib uns dann einfach bis zum 28.03. eine Mail an ksv@comunista.at mit deiner Telefonnummer. Wir erklären dir dann, wie du sie uns am besten zuschicken lassen kannst.

Formulare für Option 2 und 3:

Option 3: Einzelunterschrift mit Handysignatur

Hast du eine Handy-Signatur geht das ratz-fatz einfach. Folge einfach folgenden Schritten:

  1. Lade die Unterstützungserklärung für deine Universität aus dem weißen Kasterl links unten herunter.
  2. Öffne das Formular wo du es bearbeiten und speichern kannst. Manche Internet-Browser haben Probleme damit. Sollten Probleme auftreten, öffne es direkt im AdobeReader indem du die Datei im Order öffnest.
  3. Füll das Formular aus.
    Den Punkt „Bestätigung gemäß § 47 HSG 2014“ bitte NICHT ausfüllen.
  4. Gehe auf www.handy-signatur.at/hs2/#!sign/single oder www.buergerkarte.at/pdf-as/?locale=de
  5. Lade auf der Seite das Dokument hoch.
    Irgendwann kommt die Ansicht, in der du deinen „Signaturblock“ auf dem PDF verschieben kannst. Bitte verschiebe ihn dorthin wo die große freie Fläche für „Unterschrift der Unterstützerin/des Unterstützers“ steht. Bitte beachte, dass die ausgefüllten Zeilen nicht überdeckt werden dürfen – der Rest ist nicht so wichtig.
  6. Signiere nun das PDF mithilfe deiner Handy-Signatur und lade es herunter.
  7. Schick uns nun das PDF via Mail an ksv@comunista.at